Der Atem ist ein Kraftvolles Instrument.

Mit ihm beginnt aber endet auch alles, er begleitet uns - ein Leben lang.

Er ist auch das beste Mittel um wieder in die Balance zu kommen. Besonders bei Depression, sind Atem übungen sehr effektiv. Es spielt keine Rolle ob die Übung, Buteyko, Wim hof, Pranajama Yoga, Holotropisches Atem oder Tummo Atmung heisst.

Wichtig ist, das es uns weg vom Neo Cortex, also von unser Denkendem Verstand, hin zu unserem Säugetier Gehirn, dem Direktem Erleben, führt.

Das ist auch der Ansatz der neuartigen  Polyvagaltheorie, welche unter anderem besagt, dass wir von Seuglings Beinen an, unser Nerven System nicht Richtig, oder nicht Gesund "verdrahtet" wurde.

Und somit ALLE Psychischen Probleme auf Trauma und Schocks in der Kindheit basieren. Das ist auch der Grund, warum Klassische Psycho Therapie, nach Freud und Jung, nur bedingt Fortschritt oder sogar Heilung bringen.

Hingegen die "Arbeit" mit dem Atem oder Kälte und Hitze, bringt uns direkt in das unmittelbare Erleben im jetzigen Moment und umgeht somit den immerwährenden, kommentierenden und Plappernden Verstand, der alles kommentieren und bewerten will. Das ist wahre Psychotherapie.

Der Vagus Nerv ist unmittelbar mit dem Parasympathikus beziehungsweise, Sympathikus, verbunden. Er bestimmt ob wir im Flucht und Kampf Modus oder im Entspannungs- respektive, Ruhe und Verdaue Modus sind. 

Alle hier beschriebenen Massnahmen, zielen auf eine Entspannung des Vagus Nervs ab und somit auf eine Stimulation des Zentralen Nerven Systems und das Grosshirn wird somit umgangen.

Hier sind die Wichtigsten Atem Techniken, die ich nutze um mich in den Ur zustand der Natur, wieder zu versetzen.

Als Erstes und für mich Wichtigstes, ist die Wim Hof Methode.

Alles über Wim`s Technik, auf seiner sehr gut gemachten Web Page findest du HIER.

Genau so wichtig ist, das wir nicht zu viel Atmen durch den Tag. Kleiner Test wenn du deine Atemzüge zählst, solltest du eigentlich nie mehr wie 6-8 Atemzüge machen. Sonst zeigt es einen unbewussten Stress und somit eine über Belastung des Simpathikus an.

Die Beste Methode om das zu lernen ist die Buteyko Atem Technik. Für mich sind die Bücher und Anweisungen von Patrick McKeown das Non plus Ultra.

Als letztes noch die Empfehlung, sich auch noch mit dem Traditionellen Techniken des Pranayama Yoga zu befassen.

Dazu gibt es sehr viel Literatur. Am Besten für mich ist das Buch und die Homepage des Ausnahme Apnoe Tauchers und Pranayama Lehrers Stig Severinsen. Seine Breatheology Methode, deckt die meisten und wichtigsten Atem Techniken ab und ist sehr Gut erklärt.

Am Schluss sei noch auf das Buch des Medizin Journalisten James Nestor, verwiesen. Er hat eines der Besten Bücher über das Atmen geschrieben es heisst Breath/Atem.